tbgs - Energie die bewegt.

 PV Anlage PSH Schwanden 2022 

Sonnenkraft Glarus Süd

Sonnenenergie ab öffentlicher Infrastruktur - aus Glarus Süd, für Glarus Süd

 

Mit Abschluss der Umbauarbeiten am Primarschulhaus Schwanden geht auch eine der leistungsstärksten Photovoltaik-Anlagen im Gemeindegebiet von Glarus Süd ans Stromnetz. Die aus einer Kooperation zwischen der Gemeinde Glarus Süd und den Technischen Betrieben Glarus Süd (tbgs) entstandene Anlage bildet zudem das Herz des neuen Naturstromprodukts "Sonnenkraft Glarus Süd" der tbgs.

Bereits in der jüngeren Vergangenheit hat die tbgs das intern bestehende Know-How im Bereich der Photovoltaik-Anlagen genutzt und sowohl die Betriebsgebäude in Schwanden und Linthal als auch von der Sonneneinstrahlung her günstig gelegene Trafostationen mit Solarpanels ausgestattet. Die neu errichtete Indach-Anlage auf dem Dach des Primarschulhauses in Schwanden ist mit einer Leistung von 118 Kilowatt-Peak nicht nur eine der leistungsstärksten PV-Anlagen in Glarus Süd, sondern bedeutet auch einen ansehnlichen Zuwachs an Sonnenenergie im Portfolio der tbgs.

Nachhaltige Energieprojekte mit gemeindeeigenem Betrieb

Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen klärte die Gemeinde Glarus Süd vor der Sanierung des Primarschulhauses ab, wie viel Potential bei diesem Standort für eine Photovoltaik-Anlage besteht. Aufgrund der grossen Dachfläche und dem im Verhältnis dazu geringen Stromverbrauch hätte eine Anlage für die Gemeinde rational betrachtet wenig Sinn gemacht. Gemeinsam mit den tbgs, die die Anlage als eigenständige Produktionsanlage auf dem Dach betreiben und die Energie in ihrem Portfolio nutzen, konnte dennoch eine nachhaltige Lösung zur Verwendung des Solarpotentials gefunden werden. "Die Nutzung der Dachflächen der gemeindeeigenen Infrastruktur durch die tbgs bietet für beide Parteien Vorteile. Nicht zuletzt profitieren auch unsere Kundinnen und Kunden in Glarus Süd von der einheimischen Energie im Stromportfolio der tbgs", erläutert Kilian Bäbler, Abteilungsleiter Dienstleistungen der tbgs. "Und", ergänzt Gemeindepräsident Hansruedi Forrer,"es ist vorgesehen, diese Form der Zusammenarbeit auch bei weiteren Dachflächen der Gemeinde anzuwenden."

Strom aus Glarus Süd für Glarus Süd

Mit "Sonnenkraft Glarus Süd" lancieren die tbgs zeitgleich mit der Inbetriebnahme der Anlage ein neues Naturstromprodukt. Dieses ermöglicht es Stromkunden in Glarus Süd mittels einer Online-Bestelloberfläche an der Produktion verschiedener PV-Anlagen in Glarus Süd zu partizipieren. Dabei stehen die effektiv produzierten, ökologischen Herkunftsnachweise (HKN) der PV-Anlagen auf öffentlicher Infrastruktur zur Verfügung. Als Bezüger von "Sonnenkraft Glarus Süd" können die Kunden bei der Bestellung selbst entscheiden, wie viele Kilowattstunden sie beziehen möchten und von welcher Anlage diese stammen sollen. Der Zusatz lässt sich - wie die anderen Naturstromprodukte der tbgs und der "glarner energie!" - mit dem Standard Strommix kombinieren und ist jährlich kündbar. Damit setzen die tbgs bewusst auf Flexibilität zu Gunsten der Kunden in Zeiten von sich ändernden Bedürfnissen und volatilen Energiemärkten.


Die Anteile können ab sofort unter tbgs.ch/sonnenkraft reserviert werden.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihr Web-Erlebnis stetig zu verbessern. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.